Schulstr. 9, 38381 Jerxheim info@gsheeseberg.de 05354 252

Feuerwehrprojekt in Klasse 3, 2018

Die Feuerwehr ist da!

Am Freitag, den 06. April 2018, konnten das die Schülerinnen und Schüler der beiden 3. Klassen der Grundschule Heeseberg in Jerxheim sagen. Den gesamten Schulvormittag waren Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus Söllingen, Jerxheim und Gevensleben vor Ort, um den Drittklässlern einen interessanten und informativen Vormittag zu bescheren.

Nach der Begrüßung wurden alle Kinder in Gruppen eingeteilt – und ab ging es an die verschiedenen Stationen, die die Feuerwehrmänner vorbereitet hatten.

Wie der Alltag eines Feuerehrmannes der Berufs- bzw. der Freiwilligen Feuerwehr aussieht, hatten die Schülerinnen und Schüler schon im Unterricht gelernt und auch, was alles zu seiner Ausrüstung gehört. Aber nun konnten sie die gesamte Ausrüstung vor Ort erleben und auch mal eine Feuerwehrjacke anziehen. Ganz schön schwer so eine Jacke, war die einhellige Meinung. Als Herr Haug seine gesamte Ausrüstung angelegt hatte, waren knapp 30 Kilogamm zusammengekommen. Das hätte niemand vermutet.

Ab ging es zur nächsten Station auf dem Schulhof. Dort warteten schon verschiedene Fahrzeuge der Feuerwehr auf die Drittklässler. Jetzt konnten die Fahrzeuge auch mal ganz aus der Nähe betrachtet, angefasst und im Fahrerhaus Platz genommen werden. Interessiert folgten die Schüler den Erklärungen und stellten auch selbst viele Fragen zu der Ausrüstung der Autos und zur Funktionsweise der verschiedenen Geräte.

Weiter ging es zur nächsten Station.

Hier ging es um das richtige Verhalten im Brandfall. Auch das hatten alle schon im Unterricht gelernt und konnten die Fragen zu diesem Thema locker beantworten.

Wie heißt die Notrufnummer der Feuerwehr?

Was sage ich, am Telefon?

Richtig eindrucksvoll wurde es, als die Feuerwehrmänner an einem Modellhaus demonstrierten, wie sich das Feuer und der Rauch in einem brennenden Haus ausbreiten. Im Gespräch und durch Ausprobieren, kamen die Schülerinnen und Schüler selbst darauf, was sie tun müssen, wenn sie zu Hause oder in der Schule einen Brand bemerken und wie sie sich und andere bis zum Eintreffen der Feuerwehr am besten schützen können.

Als Nächstes hatten die Feuerwehrmänner noch etwas auf dem Schulhof vorbereitet. Bei einem Experiment zeigten sie auf, was geschehen kann, wenn man z.B. heißes/brennendes Öl versucht mit Wasser zu löschen. Das etwas Beeindruckendes passieren wird, war allen klar. Als dann aber eine meterhohe Stichflamme in den Himmel schoss, wurden die Augen aller doch noch etwas größer und alle gingen trotz der weiträumigen Absperrung automatisch zwei weitere Meter zurück.

Zum Abschluss dieses beeindruckenden Feuerwehrtages in der Grundschule Heeseberg gab es noch ein ganz besonderes Highlight. Alle Schülerinnen und Schüler der dritten Klassen durften in die Feuerwehrautos klettern und es wurde eine kleine Runde durch den Ort gefahren. Was für ein Erlebnis! Denn wer kann schon von sich behaupten, dass er schon einmal in einem echten Feuerwehrauto gefahren ist?

Alle hatten an diesem Tag eine Menge Spaß und haben Weiteres dazu gelernt, denn so ein Feuerwehrtag ist immer cooler als normaler Unterricht.